Radabschlussfahrt der Concordia

Radabschlussfahrt der Concordia

Neun unentwegte Rennrad- und Mountainbiker der Concordia ließen sich nicht vom schlechten Wetterbericht beeinflussen  und starteten am Samstag, den 27. Oktober zur traditionellen Abschlussfahrt des Vereins über 59 Kilometer in den Steinwald. Über Gleißenthal nach Wildenreuth ging es über Birkenreuth zum O`spann bei Erbendorf. Eine lange schnelle Abfahrt kühlte die Sportler ein wenig aus, bevor man schon in der Ferne Hahneneggaten erspähte, um im dortigen Gasthaus Mittag zu machen. Gestärkt durch Leberknödelsuppe, Schnitzel oder Schweinebraten machte sich die Gruppe auf, um die Höhen des Steinwaldes zu erklimmen. Nach dem Passieren des Waldhauses ging es flott in die mit Licht gefluteten herbstlichen Waldwege in die Abfahrt. Über Friedenfels, Zainhammer und Bernstein erreichten die Sportler die Zoiglstube zum Posterer. Dort ließ man die Abschlusstour bei einer Zoiglbrotzeit gemütlich ausklingen. Alle waren  der Meinung,  das war „spitze“  und diese Abschlussfahrt wird bestimmt Wiederholung finden.

RSV Concordia Windischeschenbach e.V.

Hecht Rainer, Radsportleiter