Regensburg Spaß-Genuss-Tour der MTB-Tourengruppe am 25.07.2020 🚵‍♀️ 🚵🚵‍♀️ 🚵

Spaß-Tour nach Regensburg mit 24 Teilnehmern am 25.07.2020  🚵‍♀️ 🚵😂 🤣😜

Da die Regensburg-Tour 2019 ein voller Erfolg war, damals mit 9 Teilnehmern, stand diese heute wieder auf dem Plan.

Treffpunkt war diesmal bei traumhaftem Radlwetter 🌞 um 8:30 Uhr in Weiden am Stadtbad, 5 Windischeschenbacher starteten vom Stadtbrunnen in Eschawo aus, die restlichen 19 Radler in Weiden.

Am Flutkanal entlang gings dann gemeinsam über Pirk weiter Richtung Unterwildenau.

An der schönen Naab entlang fuhren wir dann am Schotterweg von Luhe nach Wernberg.  Die Gaudi wurde immer größer!

Eine erste kleine Trinkpause gabs in Unterköblitz, wo uns Markus Welsch (Schokoranch) mit seinen leckeren, selbstgemachten Müsliriegeln versorgte.

Mit den besten Cerealien gestärkt strampelten wir weiter nach Pfreimd und mussten vorher noch einen Bahnübergang mit Rufschranke mit 24 MTB´lern überqueren.

Natürlich gehörte, wie fast bei jeder Tour, auch diesmal wieder eine Reifenpanne dazu, mit fachkundigen Radkenntnissen wurde diese aber schnell behoben. Das obligatorische Gruppenfoto auf der Fußgänger- und Radfahrerbrücke über die Naab in Nabburg durfte selbstverständlich auch nicht fehlen.

Unser „Sitzfleisch“ machte sich immer mehr bemerkbar und wir waren froh, als wir nach einem längeren Anstieg und 62 km und 3 Std. in Wiefelsdorf, im Brauereigasthof Plank, zur ersten großen (Mittags-)Pause ankamen.

Dort gab es für jeden eine kleine, oder nach Bedarf auch große Stärkung, und nach 1,5 Std. Aufenthalt mussten wir wieder auf unsere Sättel. 🙈

Weiter an der Naab entlang, durch Burglengenfeld gings dann ins wunderschöne Kallmünz, wo wir auf der steinernen Brücke die herrliche Aussicht zur Burgruine und den schönen Cafés genossen.

Von Gessendorf nach Weichseldorf über Heitzenhofen nach Duggendorf fuhren wir weiter nach Pielenhofen. Dort gab es nochmals eine kleine Trink- und Eispause und einige von uns ließen es sich nicht nehmen, ihre Füße bei 25 Grad in die kühle Naab zu halten.

Nun war der Sattel wieder an der Reihe und wir machten uns auf die letzte 20 Km-Etappe nach Regensburg.

Durch Mariaort, wo die Naab in die Donau mündet, fuhren wir weiter am Europakanal entlang zu unserem Ziel, dem Spitalgarten in Regensburg, direkt an der steinernen Brücke.

Dort, nach 110 zurückgelegten Kilometern und 5,5 Std. Fahrzeit angekommen, hatten wir Gott sei Dank reserviert, da die Gästeschlange um 17:30 Uhr ca. 30m lang war. Nun konnten wir gemütlich zusammen den Tag ausklingen lassen und das eine oder andere Bierchen und eine leckere Brotzeit genießen. 🍻

Zum krönenden Abschluss gabs noch ein Eis in der benachbarten Eisdiele bevor wir um 20:00 Uhr zum 1km entfernten Busparkplatz radelten und unsere Räder in den Busanhänger einluden.

Fazit dieser Tour: Dringender Wiederholungsbedarf, da sehr großer Spaßfaktor!!!

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Wir freuen uns schon auf die nächste Tour am kommenden Wochenende. 👌

Nach der Tour ist vor der Tour 😜