MTB Tour der Tourengruppe am 06.09.2020 🚵‍♀️ 🚵🚵‍♀️ 🚵

Himmelsleiter -😇 Teufelsküche👹 mit 9 Teilnehmern

6 Biobiker und 3 e-Biker

Start war wie immer um 10:00 Uhr am Stadtbrunnen🐟 in Windischeschenbach.

Diesmal ging es rauf über die Himmelsleiter😇 und runter in die Teufelsküche👹.

Vorbei am Abenteuerspielplatz ins Johannisthal, rauf über den Wurzelweg an der Waldfriedenhütte, fuhren wir in recht flottem Tempo durchs noch fast menschenleere Waldnaabtal.

Am Mühlnickelweiher vorbei gings Richtung Falkenberg. Nach ca. 12km mussten wir spontan einen Technikkurs zur Reparatur einer gerissenen Kette abhalten, und alle Mängel wurden vom mitfahrenden „Fachpersonal“ in flotten 10 min. behoben.

Mit neuem Kettenglied fuhren wir weiter durch Wald und Wiesen und wildromantische Weiherlandschaften rund um die Tirschenreuther Teichpfanne, über die Heusterzbrücke und unter der Himmelsleiter durch zum Rothenbürger Weiher, wo eine kurze Rast eingelegt wurde.

Der Höhepunkt unserer heutigen Tour war die kleine und große Teufelsküche. Wunderschön und teilweise etwas technisch über wurzelige Trails zu fahren. Das eine oder andere Mal mussten die Räder auch über Hindernisse getragen werden.

Die Teufelsküche besteht aus Granitblöcken in sogenannter Wollsackverwitterung und bildet in der kleinen und der großen Teufelsküche imposante Landschaften aus.

Zurück über Lengenfeld, Dietersdorf dann ab zum Schafferhof nach Neuhaus, wo unsere Tour ihren Ausklang nach 51km und 470hm fand.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Wir freuen uns schon auf die nächste Tour am kommenden Wochenende. 👌

Nach der Tour ist vor der Tour 😜

MTB Tour der Tourengruppe am 19.08.2020 🚵‍♀️ 🚵🚵‍♀️ 🚵

Einfach mal aus dem Staub machen……🌪🌪

hieß es kurz entschlossen am Montag, um am Mittwochabend bei sommerlichen Temperaturen eine kleine Heimatrunde zu drehen. Grund: der Besuch eines Vereinmitgliedes, den es vor kurzer Zeit in eine andere Region verschlagen hat aber gerne mal wieder in der „alten Heimat“ Biken wollte.  Schnell waren einige Mitfahrer gefunden, eine Uhrzeit ausgemacht und eine kleine Tour vom üblichen Tourenguide unserer Gruppe vorbereitet. 13 Mountainbiker versammelten sich am Stadtbrunnen für eine 30km Abendrunde rund ums heimische Waldnaabtal. Dabei wurden auch ein paar schmale Pfade mit Wurzeln eingebaut. So hatte Jeder seinen Spaß, egal ob mit elektrischer Unterstützung oder ohne. Das Tempo bei schwül-warmen Wetter immer wieder mal hoch, aber auch mal angenehm zum Quatschen. Durch das Johannisthal, Blockhütte im Waldnaabtal und den Trails rund um den Mühlnickelweiher ging es zur Burg Falkenberg und am Kammerwagen vorbei wieder zurück nach Windischeschenbach. Ins Schwitzen kamen alle, und die verlorene Flüssigkeit musste natürlich wieder aufgefüllt werden. Boxenstopp am Campingplatz Schweinmühle, echtes Zoiglbier und eine Brotzeit zum Ausklang des Tages. Spontan ist es einfach am schönsten !!

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Wir freuen uns schon auf die nächste Tour am kommenden Wochenende. 👌

Nach der Tour ist vor der Tour 😜

Tschechientour der MTB Tourengruppe am 16.08.2020 🚵‍♀️ 🚵🚵‍♀️ 🚵

Schönsee-Pleš Tour mit 16 Teilnehmern 🚵‍♀️ 🚵🚵‍♀️ 🚵

Treffpunkt war diesmal der Raiffeisen-Parkplatz in Schönsee.

Teilnehmer: 10 Biobiker und 6 E-Biker.

Diesmal wollten wir mal die heimischen Wälder verlassen und nach Tschechien fahren.

Markus Wild  aus der Gruppe organisierte zwei Locals (Hans und Sepp😁), die unsere Tour geführt haben.

Nach einer kurzen heimatkundlichen Einführung ging es gut gelaunt auf die Strecke Richtung Süden.

Vom Start auf ca. 590m Meereshöhe meisterten wir den ersten Anstieg hinauf über den Frauenstein zum Signalberg auf 888m.

Leider hatte es die Tage vorher geregnet und der Untergrund war sehr feucht und die Wurzeln entsprechend rutschig.

Dies ließ uns ahnen, wo die Reise heute noch hingehen sollte.

Nach kurzer Trinkpause ging es dann über einen technisch eher anspruchsvollen Trail zum Aussichtspunkt Altenschneeberg.

Dort konnten wir einen schönen Ausblick auf den Hohen Bogen im Bayerischen Wald und den Haselberg in Tschechien genießen.

Nun gings steil bergab nach Weiding. Von dort aus, wie soll es auch anders sein, wieder bergauf nach Stadlern (710m), durch eine wunderbare Felsenlandschaft.

Anschließend weiter bergauf zum Böhmerwaldturm auf dem Weingartnerfels auf über 890m. Einige von uns erklommen den Turm, der Rest gönnte sich eine kleine Pause.

Jetzt gings endlich runter nach Tschechien in Richtung Pleš, wo das Mittagessen schon auf uns wartete.

Frisch gestärkt bewältigten wir dann noch die letzten 8 Km der Tour über Friedrichshäng und Dietersdorf wieder nach Schönsee.

Auf der 60km langen Heimfahrt machten wir noch einen letzten Stopp in Pullenried im Biergarten und ließen den tollen Tag wie immer mit sehr guter Laune gemeinsam ausklingen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Wir freuen uns schon auf die nächste Tour am kommenden Wochenende. 👌

Nach der Tour ist vor der Tour 😜